Eckschrank-Drehzapfen

Die Ausgangssituation war ein gebrochener Drehzapfen in einem Eckunterschrankkarussell. Das Küchensystem war mehrere Dekaden alt, weshalb keine Ersatzteile mehr verfügbar waren und das Bauteil nachgefertigt werden musste. Das Bauteil wurde an den kritischen Bruchstellen optimiert und aufgedickt, um einen erneuten Bruch zu verhindern.

Eckschrank-Drehzapfen-3D-Modell von 3D-Scan (rot) und Reverse-Engineering (blau)

PROZESSABLAUF

Unser Kooperationspartner ‘TrigonArt’ hat den Drehzapfen mit Hilfe des Streifenlichtscanners ‘Polymetric PT-M’ eingescannt. Holocreators hat auf Grundlage des 3D-Scan das Reverse-Engineering vorgenommen und das vorliegende Design optimiert. Auf der linken Seite (rot) sieht man den original 3D-Scan und auf der rechten Seite in blau die parametrische Flächenrückführung.

Eckschrank-Drehzapfen kaputtes Bauteil

ORIGINAL

Das Orginal ist komplett zerstört. Der Bruch durch Materialermüdung setze im unteren Bereich ein und propagierte dann bis zur Mitte. Das Eckunterschrankkarussell war wohl mit zu vielen Töpfen beladen.

Eckschrank-Drehzapfen SLS 3D-Druck

NACHBAU

Bei der Neuanfertigung des Bauteils kann man nochmal sehr schön die aufgedickten Wände erkennen. Das Bauteil wurde mit einem SLS-3D-Drucker in Polyamid gefertigt, da es günstig und extrem widerstandsfähig ist.

Ihre Druckdaten für den 3D-Scan