Gehäusesystem

Unser Kunde IT+S GmbH hat für seinen Barcode-Scanner, der auf einem Samsung Mobiltelefon aufbaut, eine Halterung benötigt. Zusätzlich musste in das Gehäusesystem eine Aufnahmevorrichtung für eine NFC-Spule integriert werden, um die Kommunikation zwischen Scanner und Handy zu ermöglichen.

Barcodescanner im Einsatz

Prozessablauf

Insgesamt sollte eine Kleinserie von 30 Stück produziert werden. Die additive Fertigung ist für Stückzahlen bis 500 Einheiten wirtschaftlich. Neben einer kompakten Form war es wichtig, die Tasten auch in der Halterung bedienen zu können. Ausserdem musste die USB-Buchse für ein Ladekabel erreichbar sein. In enger Kommunikation mit dem Kunden wurden alle Details aufgenommen und die Scanner Halterung für den FDM-Druck optimiert.

Einzelteile Barcodescanner auseinandergebaut

ZUSAMMENSETZUNG

In der Abbildung sind die verschiedenen Teile zu sehen, die zusammen die Baugruppe “Gehäusesystem” bilden. Eine Oberschale und eine Unterschale, das Mobiltelefon, sowie die Barcode-Scannereinheit. Auf dem Bild ist nicht die Aufnahme für die Spule zu sehen, die sich zwischen Telefon und Scanner befindet.

Barcodescanner teilweise zusammengebaut

ZUSAMMENBAU

Auf diesem Foto kann man gut erkennen wie sauber die Unterschale die Scannereinheit aufnimmt. Für die Fertigung haben wir uns für das FDM-3D-Druckverfahren entschieden, da es sehr robust und zugleich günstig in der Fertigung ist, also perfekt geeignet für das rapid Prototyping.

Ihre Druckdaten für den 3D-Scan