Geschätzte Lesezeit: min

Vitronic Vitus 3D-Körperscanner im Test

Video abspielen
Vitronic Vitus 3D-Scanner im Test 03:00
Bei der Firma Vitronic in Wiesbaden haben wir den 3D-Bodyscanner „Vitronic Vitus“ getestet. Dieser Körperscanner wurde vor allem für die Bekleidungsindustrie entwickelt, um dort zügig die Körpermaße von Personen zu erfassen. Neben den Körpermaßen erfasst dieser 3D-Scanner aber auch Farbinformationen und so hat sich deshalb für die Produktion von 3D-Figuren etabliert.
Inhaltsverzeichnis

Der Konzern Vitronic ist neben diversen anderen Produkten vor allem für die Herstellung von
Radarsystemen zur Verkehrsüberwachung bekannt. Sie bauen also Blitzer.

Swann Rack befindet sich im Inneren des Vitronic Vitus Körper-3D-Scanners.
Swann Rack / Holocreators Swann Rack auf dem Podest in der Scankabine des Vitronic Vitus

Der Vitus ist ein 3D-Körperscanner, der die schnelle und berührungslose Erfassung der Körperdaten
von Personen möglich macht. Direkt im Anschluss an den Scanvorgang kann so ein exaktes, farbiges
Abbild der gescannten Person angezeigt werden. Der Vitronic Vitus ist ein Streifenlichtscanner und
projiziert ein Infrarotstreifenmuster auf die zu scannende Person. Das Streifenlichtscanning hat im
Gegensatz zur Photogrammetrie den Vorteil, dass es extrem genaue Messwerte zur Verfügung
stellen kann.

Der Vitus-Körper-3D-Scanner steht in der Lobby der Firma Vitronic.
Swann Rack / Holocreators Vitronic Vitus 3D-Bodyscanner.

Unterschiede zwischen Photogrammetrie und Streifenlichtscanning

Photogrammetrie

Bei der Photogrammetrie nutzen wir ca. 70 Kameras in einer Scankabine, die zeitgleich auslösen.
Daraus entsteht ein Fotosatz, der nachträglich in einem 3D-Modell verrechnet wird. Leider ist dabei
keine direkte Skalierung des 3D-Models möglich. Daher muss die zu scannende Person einen
Meterstab mit in die Kabine nehmen, um eine nachträgliche Skalierung zu ermöglichen.

Streifenlichtscanning

Beim Streifenlichtscanning wird ein Streifenmuster auf die Oberfläche des Objekts projiziert, welches
von zwei Stereokameras aufgenommen wird. Aus der Verzerrung des Musters sowie dem Abstand
und dem Winkel der Stereokameras kann ein 3D-Modell berechnet werden. Die Skalierung erfolgt
direkt während des Scanvorgangs. Der Vitronic Vitus ist ein Streifenlichtscanner.

Wie funktioniert der Vitronic Vitus?

Der Vitronic Vitus besteht aus einer Scankabine und einem Podest für die zu scannende Person. In
den Ecken der Scankabine befinden sich vier Sensorsäulen mit Sensorschlitten, auf denen sich jeweils
zwei Kameras und ein Projektor für das Streifenlicht befinden.

Der Sensorschlitten mit Kameras befindet sich im Inneren des Vitronic-Vitus-Körper-3D-Scanners.
Swann Rack / Holocreators Sensorsäulen mit Sensorschlitten im Vitronic Vitus.

Das Scanvolumen des Vitronic Vitus beträgt ca. 1 m im Durchmesser und ca. 2 m in der Höhe. Die
Vermessung mit dem Vitus dauert zwischen 10 und 14 Sekunden. Zum Scannen stellt sich die Person
in die Kabine auf das Podest. Wichtig ist, dass die Person während des gesamten Scanvorgangs
absolut ruhig steht, um eine exakte Vermessung zu gewährleisten.

Die Darstellung zeigt einen 3D-Farbscan von Swann Rack.
Swann Rack / Holocreators Fertiger 3D-Scan mit farbigem Abbild von Swann Rack.

Während des Scanvorgangs fahren die Sensorschlitten von oben nach unten und erfassen die Person.
Ein Infrarot-Lichtstrich wird auf die Person projiziert. Dieser wird von Stereokameras erfasst.
Während die Sensorschlitten wieder hochfahren, erfasst eine weitere Kamera zusätzlich die
Farbinformation der Person, sodass ein farbiges Abbild entstehen kann. Die Gesamtzeit der
Aufnahme inklusive Datenverarbeitung mit der Software Anthroscan der Firma Human Solutions
dauert ca. 60 Sekunden.

Der 3D-Scan von Swann Rack wird mittels Anthroscan Software dargestellt.
Swann Rack / Holocreators Abbildung des 3D-Modells in der Anthroscan Software

Die Spezifikationen des Vitronic Vitus

Der Vitus Bodyscanner wiegt ca. 250 kg und ist relativ mobil. Laut Hersteller wurde seit dem
Vorgängermodell das Gewicht reduziert, was einen einfacheren Transport und Aufbau des Geräts
ermöglicht. Der 3D-Scanner kann zum Beispiel auf Messen oder Events mitgenommen werden und
dort von zwei Personen innerhalb von ca. vier Stunden aufgebaut werden.

Auf dem Sockel des Vitronic Vitus Körper-3D-Scanners ist das Vitronic-Logo zu sehen.
Swann Rack / Holocreators Podest in der Scankabine des Vitus Vitronic.

Der Gesamtdurchmesser des 3D-Scanners ist ca. 2,20 m und die Höhe ca. 2,90 m. Laut dem Hersteller
ist zum Aufbau aber mindestens eine Deckenhöhe von 3,10 m nötig. Der Vitronic Vitus hat außerdem
ein eigenes Beleuchtungssystem in der Scankabine, was seinen Einsatz unabhängig von den externen
Lichtverhältnissen möglich macht. Der Listenpreis des Vitronic Vitus beträgt zurzeit ca. 60.000 Euro.

Fazit

Der Vitronic Vitus ist ein Streifenlichtscanner, der für die Erstellung von Körperscans optimiert
wurde. Preislich ist er günstiger als eine Photogrammetrie-Anlage mit Spiegelreflexkameras. Ein
großer Vorteil des Vitronic Vitus ist, dass die Körperscans nach dem 3D-Scan bereits korrekt skaliert
als 3D-Modell ausgegeben werden können.

Wünschen Sie einen Personenscan mit dem Vitronic Vitus?

Holocreators bietet einen professionellen 3D-Scan-Service und Reverse-Engineering an. Gerne bieten
wir Ihnen auch den 3D-Scan mit dem Vitronic Vitus an oder optimieren die 3D-Scan-Daten, die mit
diesem Gerät erstellt wurden. Rufen Sie uns an +49 40 481133 oder schreiben Sie eine E-Mail:
info@holocreators.com.

Swann ist seit vielen Jahren von allem begeistert, was mit 3D zu tun hat. Seine Wurzeln liegen in der analogen Holografie, die ihn 2011 zur digitalen 3D-Modellierung brachte.

Der rapide Fortschritt verschiedenster 3D-Scan-Technologien faszinierten ihn so sehr, dass er 2015 gemeinsam mit seinem Bruder Miró Rack das Unternehmen Holocreators gründete

Bereit zum Anfangen?
  • JPG, PDF, or PNG max 100 MB
    Ziehe Dateien hier her oder
    Akzeptierte Datentypen: jpg, png, pdf, jpeg.
Das könnte Sie interessieren
Geschätzte Lesezeit:
min
Das Wort Kitbashing wird im Modellbau verwendet. Im englischen setzt es sich aus den Worten „Kit“ und „Bashing“ zusammen. Modellbaukasten heißt auf englisch „model kit“. Und bashing bedeutet zusammenschlagen. Wenn ein Modellbauer also „kitbashing“ betreibt, dann knallt er Einzelteile verschiedenster Modellbaukästen zusammen. Ähnlich einer Collage. So verbindet der Modellbauer mehrere einzelne Modelle zu einem komplett neuen Modell.
Geschätzte Lesezeit:
min
Mit speziellen 3D-Scannern kann man Menschen und Tiere scannen. So lassen sich 3DModelle erstellen, die dann auf einem 3D-Drucker ausgedruckt oder für eine 3D-Animation verwendet werden können. Wir stellen Ihnen drei verschiedene Geräte vor, womit solch ein 3D-Scan möglich ist. Wichtig ist uns dabei, dass alle drei Geräte neben der Geometrie auch Farbe erfassen können. Diese 3D-Scanner stehen zur Auswahl.
Geschätzte Lesezeit:
min
SLM ist ein 3D-Druckverfahren, bei dem Metallpulver mittels Laser verschmolzen wird und so schichtweise ein neues Bauteil entsteht. SLM steht für (Selective Laser Melting), was bedeutet, dass der Laser das Metallpulver selektiv nur dort verschmilzt, wo das Material fest werden soll. Am Ende kann das fertige Bauteil aus dem Pulverbett entnommen werden.
Geschätzte Lesezeit:
min
NURBs-Modelle bestehen aus Punkten, die durch Kurven verbunden sind. Polygonnetze bestehen aus Tausenden oder Millionen kleiner Dreiecke. CAD-Flächenmodelle werden zumeist mit NURBsFlächen beschrieben, währen 3D-Scans meistens als Polygonnetze ausgegeben werden. Die Umwandlung von einem Polygonnetz in ein NURBs-Modell ist eine sogenannte„Flächenrückführung“.
Geschätzte Lesezeit:
min
Ist ihr gefertigtes Produkt eigentlich identisch mit dem Soll - Produkt? Welche Abweichungen gibt es zwischen Modell und Realität? Wir erklären, wie eine Abweichungsanalyse durchgeführt wird und wie Sie damit die Qualität Ihrer Produkte verbessern können. Wir von Holocreators nutzen die Abweichungsanalyse in der Messtechnik, um zwei 3D - Modelle miteinander zu v ergleichen und die Unterschiede mit einem Fehlfarben vergleich zu dokumentieren. Die Analyse kommt vor allem in der Qualitätssicherung zum Einsatz , um die Abweichungen des Reverse - Engineerings vom ursprünglichen 3D - Scan zu dokumentieren . Wenn wir die CAD - Daten (Soll - Zustand) eines Bauteils mit dem 3D - Scan (Ist - Zustand) de s selben Bauteils vergleich en , dann spr echen wir von einem Soll - Ist - Vergleich .

Wir danken Ihnen!

Unser Vertreter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen

Wir danken Ihnen!

Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben
sparks